Treffen Sie den neuen Chef von GE: Kann Larry Culp das Schiff reparieren?

Aus Zee.Wiki (DE)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Treffen Sie den neuen Chef von GE: Kann Larry Culp das Schiff reparieren?[Bearbeiten]

Meet GE's new boss - Can Larry Culp right the ship? 1.jpg
  • GE hat unser Leben verändert. Warum kämpft es?

General Electric wendet sich an einen Außenseiter, um ein Chaos aufzuräumen, das Jahrzehnte brauchte, um es zu schaffen.[Bearbeiten]

  • Larry Culp, 55, ist ein bewährter Anführer, der für seinen praktischen Ansatz bekannt ist. Er wurde am Montag von der Wall Street heldenhaft begrüßt, nachdem er plötzlich als neuer Boss von GE installiert wurde. GEs verheerter Aktienkurs stieg um 10%.
  • Culp, der mit nur 37 Jahren CEO des Industrieunternehmens Danaher wurde, steht vor einer monumentalen Aufgabe, GE zu neuem Glanz zu führen. Der ikonische Hersteller von Glühbirnen, MRT-Geräten und Düsentriebwerken blutet schlecht aus schlechten Abschlüssen, unnötiger Komplexität in der Unternehmensstruktur und steigenden Schulden.
  • Fast eine halbe Billion Dollar hat sich in den letzten 18 Jahren aus dem Marktwert von GE verflüchtigt. Das ist ungefähr die Größe von Facebook.
  • GE, ein Unternehmen, das sich auf Management Excellence rühmt, ist so verzweifelt, dass es zum ersten Mal in seiner 126-jährigen Geschichte von einem Außenseiter geführt wird.
  • "GE war wie ein langsames (aber tödliches) Zugunglück", schrieb Scott Davis, leitender Analyst bei Melius Research, seinen Kunden am Montag.
  • "15 Jahre schlechte Entscheidungen abzuwickeln erfordert Mut", aber Davis fügte hinzu: "Ich würde nicht gegen Larry wetten wollen."

Culp bringt Glaubwürdigkeit[Bearbeiten]

  • GE bringt frischen Wind und wettet, dass es in der Lage sein wird, einen Turnaround-Plan zu beschleunigen, der unter John Flannery, einem 30-jährigen Veteran des Unternehmens, der kurzerhand als CEO abgelöst wurde, um Platz für Culp zu schaffen.
  • "GE sollte für die Auswahl eines glaubwürdigen, erfahrenen GE-Außenseiters empfohlen werden", schrieb Cowen-Analyst Gautam Khanna an Kunden. Culp wird wahrscheinlich "leichter und schneller erkennen, wie schlecht die Dinge sein können".
  • Culp erzielte eine beeindruckende Erfolgsbilanz und führte Danaher zwischen 2001 und 2015. Die Umsatz- und Marktkapitalisierung des Unternehmens verdreifachte sich in dieser Zeit.
  • Der Absolvent der Harvard Business School schreibt Danaher von einem müden Fabrikanten zu einem modernen Unternehmen mit starken Gesundheitswissenschaften und Technologieunternehmen um. Er drängte Danaher ins Gesundheitswesen, ein Geschäft, das heute Werkzeuge, Lampen und Software verkauft, die von Zahnärzten verwendet werden.
  • "Er hat die Nase voll, um ein Unternehmen dieser Größe zu übernehmen", sagte Jim Corridore, ein Analyst, der GE bei CFRA Research abdeckt.
Meet GE's new boss - Can Larry Culp right the ship? 2.jpg

"Störende" Abschreibung[Bearbeiten]

  • Khanna bejubelte Culps Geschichte der "umsichtigen" Kapitalallokation bei Danaher und stellte fest, dass während seiner Amtszeit ungefähr 25 Milliarden Dollar eingesetzt wurden.
  • Nach Jahren der schlechten Entscheidungen, die zu einem Schuldenaufbau führten, braucht GE dringend einen starken Verwalter seiner erschöpften Ressourcen. Analysten sagen, dass unter dem ehemaligen CEO Jeff Immelt GE viel zu oft hoch gekauft und niedrig verkauft wurde.
  • Betrachten wir den katastrophalen Kauf von Alstom im Jahr 2015, eine Übernahme in Höhe von 9, 5 Milliarden US-Dollar, die GE Power genau zur falschen Zeit in fossile Brennstoffe investierte. GE Power befindet sich heute in einer solchen Unordnung, dass das Unternehmen bekanntgab, dass es eine Buchführung in Höhe von bis zu 23 Milliarden US-Dollar vornehmen muss, um der Verschlechterung der erworbenen Unternehmen Rechnung zu tragen.
  • "Die Größe der Abschreibung ist beunruhigend", sagte Corridore.
  • Flannery übernahm ein Unternehmen in Unordnung, als er letztes Jahr CEO wurde. Obwohl er es verdient hatte, "schmutzige Wäsche" preiszugeben, die er aufgedeckt hatte, konnte Flannery nicht schnell genug reagieren, um das Vertrauen der Aktionäre wiederherzustellen.
  • "Es war wirklich schwer für John Flannery, der schlechten Hand, die er geerbt hat, zu entkommen", sagte Jeff Sonnenfeld, eine Autorität für Corporate Governance an der Yale School of Management.
  • In einer Mitteilung prognostizierte Immelt, dass sich GE Power aufgrund seiner überlegenen Technologie und seines Talents unter dem neuen Führungsteam erholen wird.
  • "Larry Culp wird eine starke Führungspersönlichkeit für GE und seinen Vorstand sein. Seine Expertise und Erfahrung sind perfekt auf die Bedürfnisse von GE abgestimmt", sagte Immelt.

Wird GE seine Überarbeitung fortsetzen?[Bearbeiten]

  • Nun muss Culp entscheiden, ob er den Flannery-Turnaround-Plan vorantreiben soll. Culp trat dem Board von GE im April bei, was bedeutete, dass er Flannery den Vorstoß machte, das Unternehmen um Power, sein boomendes Luftfahrtgeschäft und erneuerbare Energien herum neu zu gestalten.
  • Die Verjüngungskur würde GE zwingen, seine Gesundheitsversorgung, Eisenbahn-, Glühbirnen- und Öl-und-Gas-Geschäfte loszuwerden - und den Erlös dazu verwenden, Schulden abzuzahlen.
  • Angesichts der Geschichte von Culp im Gesundheitswesen bei Danaher prognostizierte Sonnenfeld, dass GE sich entscheiden könnte, seine eigene Gesundheitsabteilung zu behalten.
  • Die große Unternehmensstruktur von GE, die von Immelt und Welch über Jahrzehnte hinweg aufgebaut wurde, konnte unter Culp abgespeckt werden.
  • Culp führte Danaher mit weniger als 100 Angestellten in der Unternehmenszentrale, und Davis sagte, dass der neue CEO wahrscheinlich "Unternehmen zu notwendigen Funktionen zurückziehen und alle Lehen abreißen wird."
Larry Culp, der ehemalige CEO von Danaher, ist der erste Außenseiter, der GE führt.

Große Herausforderung voraus[Bearbeiten]

  • Aber Kosteneinsparungen allein werden GE nicht beheben.
  • Culp muss bei GE Power schnell auf den Grund des Ärgers kommen. Das Geschäft steht nicht nur vor einer ernsten Herausforderung durch erneuerbare Energien, sondern es haben sich in jüngster Zeit auch Schaufelausfälle gezeigt, die auf mögliche Qualitätsprobleme hindeuten.
  • GE ist aufgrund von jahrelanger Unaufmerksamkeit und niedrigen Zinssätzen auch mit einer großen Rentenlücke konfrontiert.
  • Und dann ist da noch der Geist von GE Capital, dem Finanzzweig, der GE vor einem Jahrzehnt während der Finanzkrise beinahe umgebracht hätte. Culp wird mit der sicheren Schrumpfung von GE Capital während der Navigation durch Landminen betraut werden, wie WMC Mortgage, dem untergegangenen Subprime-Hypothekengeschäft, das vom Justizministerium untersucht wird.
  • Anderswo bei GE Capital muss Culp das langfristige Pflegeversicherungsportfolio stabilisieren, das im Januar einen Verlust von 6 Milliarden Dollar erlitt. Die Nachrichten veranlassten eine Untersuchung der SEC - die zweite GE steht derzeit vor der Tür.
  • Mit der Einstellung von Culp hätte GE sein ernsthaftes Glaubwürdigkeitsproblem an der Wall Street schnell verbessert. Aber lassen Sie sich nicht täuschen: Das Aufrichten des Schiffes wird viel länger dauern.

Diskussionen[Bearbeiten]

Links auf diese Seite[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]